Magnesia-Industrieböden

Systemeigenschaften und Anwendungsbeispiele:

  • ein IndustriefuĂźboden aus mineralischen Zuschlagsstoffen mit glatter leicht zu reinigender Oberfläche im Innenbereich
  • im Industriebau im Verbund auf der Betonsohle
  • in einer Dicke von 15 mm verlegt
  • hohe FrĂĽhfestigkeit, nach 3 bis 5 Tagen voll belastbar
  • die flĂĽssige Konsistenz beim Einbau ermöglicht hohe Oberflächengenauigkeit
  • die elektrische Leitfähigkeit verhindert statische Aufladungen
  • gute Beständigkeit gegen Ă–le und Lösungsmittel
  • lässt sich in vielen Farben einfärben
  • auch als direkt genutzter Belag mit Industriecharakter im BĂĽro-, Eingangs oder Wohnbereich

Einsatzgebiete und Referenzen

Metallbearbeitung: Jungheinrich Gabelstapler, Norderstedt, Hamburg, LĂĽneburg
MaK-Caterpillar, Kiel
Minimax, Bad Oldesloe
Druckerei: Axel Springer, Ahrensburg
Frank Druck, Preetz
Evers Druck, Meldorf
Spedition/Lager: Lindenberg, Hamburg
Desitin, Hamburg
KVP, Kiel
Verkauf: Baumarkt LĂĽchau, Wedel, Halstenbek
Schuhladen Morgantini, Hamburg, Eppendorf
Mode Tandem Transit, Kiel, Holtenauer Arkaden
Holzbearbeitung: Fr. Kreutzfeld, Ascheberg
Veranstaltungsräume: Berufsschule, Sonderborg in Dänemark
Palmenhaus Cafe, Sierhagen (Neustadt SH)
Marienkirche, Ahrensburg
Räucherkate & Wassermühle, Klein Rönnau
BĂĽrgerhaus, Marne
Stadtbibliothek Mantelsaal, LĂĽbeck
Burg Kloster, LĂĽbeck
BĂĽro: CTP, Rellingen
Hamburg, Hammerbrook